factro Test – Unabhängiges Review zur Software aus Bochum

Haben Sie schon einen factro Test gelesen oder nur bislang von der Software gehört? Die junge Projektmanagement-Software wird oft in Online Medien mit knappen Bewertungen vorgestellt. In diesem Beitrag geht es tief ins Detail und Sie erfahren, ob die Software aus Bochum die richtige Wahl für Ihr Projekt und Unternehmen ist.

Inhalt

Dieser Test stellt Ihnen die Features der Projektmanagement-Software factro vor. Dabei liegt der Fokus auf den wichtigsten Funktionen für das Projektmanagement. Aber auch andere Bewertungskriterien wie Datenschutz, Sicherheit und Nutzerfreundlichkeit werden herangezogen:


Das Wichtigste in Kürze:

Sie möchten nicht das gesamte Review lesen? Hier finden Sie in Kürze die Kerninformationen vom factro Test. Alternativ springen Sie zum Thema Ihrer Wahl über den Inhalt.

  • factro ist eine der wenigen Anwendungen, die grundlegende Planung mit dem Projektstrukturplan unterstützen.
  • Mit Multiprojektmanagement, Ressourcenplanung, Zeiterfassung und Aufgabenverwaltung sind die wichtigsten Bereiche im Projektmanagement abgedeckt.
  • DSGVO Konformität mit Serverstandorten in Deutschland.
  • Die Nutzerführung ist generell gut. An mancher Stelle wünscht man sich einen Klick weniger zu benötigen.
  • Es gibt wenig Möglichkeiten für Individualisierung. So vermisst man benutzerdefinierte Felder oder einstellbare Workflows.
  • Alle Tarife können 14 Tage getestet werden

Das Unternehmen

Der Betrieb der Software factro stellt einen Geschäftsteil der Schuchert Managementberatung GmbH & Co. KG aus Bochum dar. Der hohe Erfahrungswert aus der Beratung spiegelt sich auch in der Umsetzung dieser Software wieder. So unterstützt Schuchert auch im Bereich Projektmanagement und hat dieses Tool daraus entwickelt. Der Fokus liegt auf dem Einsatz im deutschen Mittelstand und der Abdeckung der wichtigsten Bestandteile im Projektmanagement – Projektstrukturplan inklusive.

Der Projektstrukturplan in factro
Der Projektstrukturplan in factro

Welche Features bietet factro im Test?

Die Auswahl für das Review fällt auf die 14-Tage Professional Cloud Testversion. Zugegeben ist dies die teuerste Variante, aber am besten, um wirklich alle Bereiche der Software zu bewerten. Wer allerdings Ressourcenplanung und Zeiterfassung nicht benötigt, sollte lieber eine andere Version testen, um weniger Ablenkung bei der Evaluation zu haben.

Gleich nach dem Einstieg fallen Meldungen auf, die die Einarbeitung in das Programm erleichtern. Ein erstes Testprojekt für die Planung von Veranstaltungen ist bereits angelegt. Auch eigene Vorlagen kann man erstellen. Dies gilt für Projekte, aber auch für Aufgaben und Pakete – die Unterkategorie unter dem Projekt.

Einstieg mit Hinweisen für die Nutzung
Der Einstieg mit Hinweisen für die erstmalige Nutzung

factro zeigt im Test direkt, dass Erfahrungen im Projektmanagement die Grundlage für diese Software sind.

Projektplanung in factro

Der Bereich Projektplanung ist in factro recht gut abgedeckt. Mit Projektstrukturplan als Grundlage für das Projekt, sowie Meilensteinen und Gantt Chart können Sie auch komplexere Projekte planen. Was für sehr detaillierte Planung noch fehlt sind die Darstellung des kritischen Pfades sowie das Erstellen eines Netzplans.

Projektsteckbrief

Nachdem ein Projekt angelegt wurde, kann man die wichtigsten Informationen hinterlegen. Hier reichen zunächst wenige Informationen für die Erstellung aus und können später noch tiefgehend als Projektsteckbrief ergänzt werden. Als Beispiel gelten Projekttitel sowie Informationen zu Terminen, Kosten in Form von Zeitaufwand und eine Beschreibung.

Projektstrukturplan

Eine Besonderheit unter den Projektmanagement Tools stellt der Projektstrukturplan in factro dar. Für den ausgebildeten Projektmanager stellt der Projektstrukturplan das Herzstück eines Projekts in der Planung dar. Nach Anlegen des Projekts kann man in dieser Ansicht Aufgaben erstellen und mit Aufgabenpaketen in die richtige Ordnung bringen. Schön, dass man direkt im Strukturplan verschiedene Einstellungen an den Aufgaben vornehmen kann wie Start, Zeitraum, Priorität, Checkliste oder sogar Dateien anhängen.

Der Projektstrukturplan in factro
Der Projektstrukturplan in factro am Beispiel einer Website-Erstellung

Aufgabenverwaltung

Die erstellten Aufgaben kann man in verschiedenen Ansichten darstellen. Neben Strukturplan und einer einfachen Listendarstellung gibt es noch das Kanban Board und ein Gantt Chart. Zur besseren Übersicht und Planung gibt es umfangreiche Filterfunktion mit der Suche nach Zeitraum, Verantwortlicher, Priorität etc. Auch die Sortierung ist einstellbar nach Priorität und zeitlicher Dringlichkeit. Zusätzlich lassen sich Aufgaben für eine präzisere Aufteilung gruppieren.

Wie gesagt können Aufgaben sowohl in den einzelnen Darstellungen (Liste, Kanban, Struktur, Gantt) oder direkt in der Detailansicht bearbeitet werden.

  • Beschreibung
  • Projekt und Paket (Unterkategorie im Projekt)
  • Priorität
  • Tag/Schlagwort
  • Checkliste
  • Berechtigungen
  • Dateien
  • Änderungshistorie
  • Zeitinfomationen (Termine, Aufwandsplanung, Zeitbuchungen)
  • Verantwortung und Durchführender

Übrigens gibt es eine Deadline-Ampel: Aufgaben, die nach Deadline noch nicht abgeschlossen sind, erhalten z.B. eine rote Markierung.

Gantt Chart

Das Gantt Chart gibt die Möglichkeit einen ordentlichen Projektplan zu visualisieren. Mit der Darstellung von Projekten, Paketen und Aufgaben werden alle wichtigen Vorgänge im Projekt abgedeckt. Was fehlt ist die Darstellung des kritischen Pfads im Projekt. Auch ist die Darstellung insgesamt nicht so übersichtlich, da man den Plan je nach angezeigten Feldinformationen in der Tabelle oft nur in kleinem Ausschnitt sehen kann. Dies ist ein häufiges Problem vieler Projektmanagement Tools und stark abhängig von Bildschirmauflösung und Menge des Inhalts in der Tabelle.

Gantt Chart in factro
Gantt Chart in factro

Aufgabenverwaltung/Task Management

Innerhalb des Projektes sowie der untergeordneten Strukturen ist die einfache Aufgabenverwaltung in Listen oder anderen Visualisierungen möglich. An eine Aufgabe können die im Task Management üblichen Informationen hinterlegt werden:

  • Beschreibung
  • Verantwortlicher
  • Dauer in Tagen
  • Deadline
  • Dateianhänge
  • Unteraufgaben und zeitl. Abhängigkeiten
Aufgabenbearbeitung im Detail
Aufgabenbearbeitung im Detail

Meilensteinplanung

Auch Meilensteine können im Balkenplan ergänzt werden, so dass Sie mit einem Filter auch einen übersichtlichen Meilensteinplan auf hoher Flughöhe anlegen können. Dies macht sich auch später bei der Übersicht über mehrere Projekte bemerkbar, wenn man nicht die Detailinformationen zur Grobplanung anzeigen möchte.

Kommunikation und Zusammenarbeit mit factro

Der Fokus in factro liegt zwar nicht auf dem Kanban Board und der Aufgabenverwaltung, aber auch hier ist die Zusammenarbeit ist im Projekt ein wichtiger Faktor.

Das Kanban Board ist eine von vier Visualisierungen in factro. Es gibt die vier Spaltengeplant“, „aktiv“, „review“, „beendet„, so dass ein einfacher Workflow abgebildet werden kann. Leider haben Sie als Nutzer mit diesen festgelegten Spalten keine Möglichkeit der Anpassung. Zudem ist das Board bei kleineren Bildschirmgrößen recht unübersichtlich, so dass Sie über die Zoom-Funktion des Browsers anpassen oder seitlich scrollen müssen.

Das Kanban Board in factro
Das Kanban Board in factro

Aktuelle Aufgaben vs. Dashboards

Beim Start in den Tag kann jeder Nutzer über den Menüpunkt „Neuigkeiten“ die aktuellsten Informationen einholen. In einer Art Dashboard werden Benachrichtigungen auf Aufgabenenbene und sogar auf Projektebene angezeigt.

Das Schöne an dieser Art Benachrichtigung ist die Möglichkeit eine passgenaue Einstellung an die Anforderungen des Nutzers durchzuführen. Kritische Benachrichtigungen werden zusätzlich gesondert über die Alarmfunktion angezeigt. Eine kurze Erklärung zur Funktionsweise finden Sie in diesem Video auf Youtube.

Mit der Favoritenfunktion lassen sich zusätzlich noch alternative Ansichten nach bestimmten Filterkriterien speichern.

Dashboard Benachrichtigungen einstellen
Dashboard Benachrichtigungen einstellen – geht auch auf Aufgaben- und Paketebene

Vereinfachung der Projektkommunikation auf Aufgabenbasis

Bestimmte Aktivitäten auf Aufgabenebene vereinfachen die Zusammenarbeit. Das Mentioning über “@” ist in Kommentaren möglich, so dass man eine Benachrichtigung zum Kommentar sieht. Zudem sehen Sie ein Log mit allen Aktivitäten zu der entsprechenden Aufgabe. Über Benachrichtigungen können Sie umfangreich einstellen, nach welchen Aktionen Sie eine Push-, Inapp- oder Email-Nachricht erhalten möchten.

Rollen und Berechtigungen

Es gibt ein gutes Rollen- und Rechtesystem, so dass man einzelne Benutzer zu verschiedenen Gruppen zuordnen kann. Auch die Zuordnung zu einem Team ist möglich.

Rollen und Rechtesystem bei factro
Rollen- und Rechtesystem bei factro

Anforderungsmanagment

Es gibt kein separates Anforderungsmanagement in factro.

Ressourcenplanung

Im Projektmanagement stellt der Bereich Ressourcenplanung einen wichtigen Aspekt dar. In factro hat man über die Zeiterfassung (Ist-Zustand) sowie mit Vorausplanung für den Aufwand (Soll-Werte) von Aufgaben die Möglichkeit eine Teamplanung vorzunehmen. Neben der geplanten Auslastung der Mitarbeiter werden auch Überlastungen angezeigt. Durch die zugeordneten Aufgaben ist auch ein einfaches Verschieben oder Ändern des Durchführenden möglich.

Der Rest-Aufwand wird übrigens auch auf Aufgabenebene dargestellt und hilft beim Projektcontrolling. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Der Teamkalender zeigt auch die konkreten Arbeitszeiten der Mitarbeiter und ist für die einfache Zeiterfassung notwendig. Das Eintragen der Arbeitszeiten außerhalb der Kalenderansicht ist allerdings etwas umständlich, wenn man es mit üblichen Timetracking anderer Tools vergleicht. Die Zeiterfassung wurde im letzten Update deutlich überarbeitet (Änderung August 2020). Hier bietet die App aber eine gute Ergänzung.

Teamauslastung bei factro
Teamauslastung bei Factro
Kalender und Zeitbuchung in factro
Kalender und Zeitbuchung in factro

Projektcontrolling

Das Tool errechnet aus erfassten Ist-Aufwänden automatisch den Rest-Aufwand für eine genaue Auslastungssteuerung. Diesen Rest-Aufwand kann jeder Ausführende nachjustieren, um auf Fehleinschätzungen bzw. unvorhersehbare Änderungen zu reagieren. Der Delta-Aufwand ist ein guter Richtwert für den Projektmanager und gibt Auskunft darüber, um wie viel Zeit der Plan-Aufwand unter- oder überschritten worden ist

Mit der Anzeige eines Projektüberblicks werden die verschiedenen Projekte in Form von Kacheln mit den wichtigsten Kerndaten angezeigt. Als Projektmanager sieht man direkt Abweichungen vom Soll und den Fortschritt im Projekt. Eine begleitende Berichtsfunktion, die auch den zeitlichen Verlauf (Stichworte Meilensteintrendanalye oder Earned-Value-Analyse) darstellt, gibt es nicht.

Projektüberblick
Projektüberblick

Dokumentenmanagement

Es gibt einen einfachen Dokumentenupload, aber kein solides Dokumentenmanagement mit Hinterlegen von weiteren Informationen und Versionshistorie.

Multiprojektmanagement

factro stellt bereits in der kostenlosen Version die Möglichkeit zur Verfügung eine gute Übersicht über mehrere Projekte zu behalten. Mit der Projektliste gibt es die Darstellung aller Projekte zzgl. verschiedenen Feldinformationnen wie Status, Priorität, Zeitraum. In der Darstellung einer Zeitlinie können diese Projekte auch visuell angezeigt werden. So kann man zum Beispiel nur die Meilensteine aller Projekte im Unternehmen Anzeigen und hat eine gute Übersicht über den aktuellen Status. Mehr Multiprojektmanagement Software im Hintergrundartikel.

Wie schneidet factro in den wichtigsten Bewertungskriterien im Test ab?

Features und Funktionalität

factro kann mit einer schlanken Software erstaunlich viele Aspekte einer Projektmanagement Software abdecken. Allein durch den Projektstrukturplan sieht man, dass hier Experten des Projektmanagements bei der Planung dabei waren. So müssen sich Unternehmen mit solidem Offline-Projektmanagement nicht mehr verbiegen, wenn sie einen Software Lösung einführen möchten.

Als Erweiterungen gibt es auch eine Mobile App. Über die Rest-API oder Web-Hooks können Sie sich direkt mit der Anwendung verbinden. Was es leider – mit Ausnahme der Zeiterfassung von timeBro – nicht gibt sind externe Integrationen, die auf die factro API zugreifen. Das erhöht zwar die Sicherheit durch weniger Parteien mit Datenspeicherung, vermindert aber den potentiell möglichen Funktionsumfang.

Benutzeroberfläche und Bedienfreundlichkeit

Die Bedienoberfläche ist sehr einfach und strukturiert gehalten. Was im factro Test positiv auffällt, ist dass die Software nicht überladen mit Funktionen ist. Dies macht die Einarbeitung von neuen Mitarbeitern oder überhaupt die Integration ins Unternehmen direkt einfacher.

Es gibt aber manche Bereiche, wo der Klick auf Speichern zwingend erforderlich ist. User Experience ist ja immer eine persönliche Angelegenheit aber manchmal sollte auch der einfache Klick aus dem PopUp ausreichen, um Änderungen am Aufgabeninhalt zu speichern.

Was bei der Arbeit am Laptop auffällt ist, dass die die Seitenleiste links ist relativ groß ist und den Arbeitsbereich schnell sehr klein macht.

Gerade im Kanban Board oder Gantt Chart muss man dann mit der Zoom-Funktion des Browsers arbeiten, um alle Bereiche auf dem Screen zu sehen.

Abgeschnittenes Kanban Board in factro
Abgeschnittenes Kanban Board in factro. Von vier Spalten sind nur 2,5 sichtbar auf einem Laptop Bildschirm (14 Zoll Diagonale)

Die factro App

Als mobile Ergänzung bietet factro mit der App für iOS und Android eine Variante, um kleinere Änderungen an Aufgaben vorzunehmen. Dabei geht es hauptsächlich um die Einsicht in Benachrichtigungen, Aufgabenbearbeitung und die Zeiterfassung.

factro App Menü
factro App Menü
factro App Aufgabenliste
Aufgabenliste mit abgeschnittenem Titel.
  • Der Startbildschirm entspricht der Seitenleiste in der Browserversion und zeigt die Navigationsstruktur.
  • Auf Aufgabenebene kann man die Aufgabe bearbeiten – dies ist allerdings deutlich umständlicher als in der Browser-Variante der Software.
  • Gerade die Zeiterfassung bietet sich mit der App an. Recht einfach kann man seine Arbeitszeit über einen Button aus der Startseite erfassen. Dabei muss man aber bei Zeiteinheiten unter 30 Minuten etwas umständlich die genaue Zahl eingeben.
  • Projekteinstellungen oder gar ein Profilmenü gibt es nicht in der factro App.
  • Leider gibt es öfters etwas Wartezeit in der App – gerade beim Laden von Aufgabenlisten.
factro App Kalender
factro App Kalender
factro App Zeiterfassung
factro Zeiterfassung

Insgesamt ist die App eine sinnvolle Ergänzung zur Cloud Lösung factro. Der Fokus auf minimale Aufgabenbearbeitung, Benachrichtigungen und die Zeiterfassung ist sinnvoll, wenn die Arbeit vorwiegend im Büro stattfinden soll.

Datenschutz – Wo liegen die Daten und wo stehen die Server?

Die Daten werden von factro in deutschen Rechenzentren in Frankfurt mit Backup in Nürnberg gesichert. Die Daten werden bereits im Browser des Benutzers mittels SSL-Zertifikat verschlüsselt und sind auf ihrem Weg „Ende-zu-Ende“ geschützt. Eine Erklärung im Detail bietet das Unternehmen über ein entsprechendes Handout und einen detaillierten Blog Artikel.

Erreichbarkeit und Stabilität der Projektmanagement-Software factro

Die Performance im Test ist gut. Es gibt keine längeren Wartezeiten. factro wirbt auch gerade mit diesem Aspekt durch „Failover und Load Balancing“.

Wichtig zu wissen:
factro gibt es nicht als selbstgehostete Serverinstallation sondern nur als Cloud Version (SaaS).

Support durch Hersteller (Kundenservice) bei Problemen

Eine solide Unterstützung der Software bietet der eigene Blog. Besonders hervorzuheben ist, dass factro einige unterstützende Beiträge direkt in das Vorlagenformat der eigenen Software überführt. So können Sie nach Lesen des Beitrags gleich ein neues Projekt starten – zum Beispiel ein Projekt zur Sicherstellung der DSGVO in Ihrem Unternehmen. Die Tipps aus dem Blog sind dann bereits in Form von vordefinierten Aufgaben oder Checklisten enthalten.

Im factro Handbuch gibt es eine gute Darstellung aller Programmfunktionen. Youtube Tutorials und ein paar Webinare erleichtern zudem den Einstieg in die Arbeit mit der Software

Zudem gibt es die Möglichkeit den Support direkt per Chatnachricht aus der Anwendung zu kontaktieren. Im factro Test dauerte es 30 Minuten, bis die Rückmeldung per Email nachgereicht wurde, aber das reicht für die meisten Anfragen aus. Alternativ kann man auf den kostenlosen telefonischen Support bereits in der Basic-Version zurückgreifen.

Kosten und Preise bei der Nutzung von factro

Die Preise bei factro sind in 5 verschiedene Tarife gestaffelt. Die Anzahl der Nutzer beginnt bei 3 Personen für die Bezahlpläne. Der Featureumfang unterscheidet sich zwischen den einzelnen Versionen. Der Preis für factro Enterprise ist nicht öffentlich und wird direkt abgestimmt. Gemeinnützige Organisationen erhalten nach entsprechender Legitimation Sonderkonditionen.

Zudem bietet factro Staffelpreise bei jährlicher Zahlung an, so dass man ab 50 Nutzern einen Rabatt erhält.

factro Kosten im Vergleich
factro Kosten im Vergleich. Der Enterprise Tarif ist separat gelistet und wird mit dem Sales Team abgestimmt. (Klick führt direkt zu factro)

(Stand Oktober 2020, Kosten ohne Gewähr)

Übrigens
Eine Übersicht über die Kosten bei Projektmanagement-Software verschiedener Anbieter gibt es hier.

Basic

Die kostenlose Version für maximal 10 Nutzer. Als Nutzer erhält man eine ordentliche Taskmanagement Software mit Kanban Board, Aufgabenliste und sogar Projektstrukturplan. Schön, dass hier auch das Ampelsystem für verzögerte Aufgaben bereits verfügbar ist.

Team

Zusätzlich zu den Basic Funktionen kann man auf ein Rechtesstem zurückgreifen. Dabei können Lese-/Schreibzugriffe und Projektfreigaben angepasst werden. Auch Verantwortlichkeiten können direkt definiert werden.

Business

Mit der Business Version fängt es an auch für vorausplanende Unternehmen interessant zu werden. Neben allen Team-Funktionen erhält man:

  • Projektübergreifende Ansichten (z.B. für Multiprojektmanagemeent)
  • Vorlagen für neue Projekte
  • Den Gantt-Chart, welcher die wichtigsten Funtkionen für die Projektplanung enthält
  • Eine Benutzer/Kundenverwaltung

Professional

Dieser Tarif stellt die factro Testversion für diesen Beitrag dar. Mit Professional kann man sein gesamtes Projektmanagement in Team, Abteilung oder Unternehmen abdecken. Mit Änderungshistorie kann man alle Aktivitäten nachvollziehen. Zudem helfen insbesondere die

  • Ressourcenverwaltung und Teamplanung
  • Zeiterfassung mit Möglichkeit für das Controlling
  • eine Möglichkeit der Synchronisation des eigenen Kalenders

Enterprise

Im Enterprise Tarif nutzt man die Programmversion Professional. Zusätzlich erhält man eher weitere Dienstleistungen rund um die Einführung der Projektmanagement Software factro als neue Funktionen:

  • Einführungsbegleitung mit Beratung
  • Kontingent für Schulungen
  • Consulting nach Bedarf für bessere Performance oder neue Projektvorlagen
  • Account Manager und priorisierten Support

Die factro Enterprise Preise werden direkt abgestimmt.

Preise von factro im Vergleich

Factro1 (bis 3) Nutzer25 Nutzer75 Nutzer
Basic0€--
Team288€2.397€6.831€
Business720€5.997€17.091€
Professional1.080€8.997€25.641€
EnterpriseAuf AnfrageAuf AnfrageAuf Anfrage
Kosten von factro pro Jahr - Angabe in Euro, Achtung - Minimum sind 3 Nutzer, 5% Ermäßigung durch Staffelpreis bei 75 Nutzer (pm-tools.info, Stand Oktober 2020)

Sonstige Bewertungskriterien

  • Die Sprache kann nur zwischen Deutsch und Englisch eingestellt werden.
  • Alle Versionen außer Enterprise können zum factro Test für 14 Tage kostenlos genutzt werden.
  • Mit dem Senden einer Email an eine Cloud-Mailadresse, kann man direkt einen Task erstellen. Das ist praktisch im Projekt, wenn man Emailverkehr mit Kunden oder externen Dienstleistern hat und aus der Email eine Aufgabe erstellen möchte. Als Aufgabentitel wird der Betreff gesetzt und als Beschreibung der Inhalt der Email.

Fazit zu factro als Projektmanagement Tool

Die Vorteile

Der Ursprung liegt im Projektmanagement – factro ist eine der wenigen Anwendungen, die grundlegende Planung im Projekt mit dem Projektstrukturplan unterstützen. Sogar in der kostenlosen Version.

DSGVO Konformität mit Serverstandorten in Deutschland.

Mit Multiprojektmanagement, Ressourcenplanung, Zeiterfassung und Aufgabenverwaltung sind die wichtigsten Bereiche einer Projektmanagement Software abgedeckt.

Projektvorlagen bieten eine gute Grundlage für neue Projekte und helfen viel Arbeit zu sparen.

Die factro Preise sind marktüblich aufgestellt und stellen in der Übersicht transparent dar, welche Funktionen in welchem Tarif enthalten sind.

Die Nachteile

Es gibt wenig Individualisierungsmöglichkeiten. So vermisst man im Test benutzerdefinierte Felder in der Aufgabenverwaltung oder einstellbare Workflows.

Die Nutzerführung ist generell gut, aber an mancher Stelle wünscht man sich einen Klick weniger zu benötigen.

Es gibt keine externen Integrationen wie bei vielen Cloud-Lösungen üblich.

Mit Deutsch und Englisch kann mehr als nur die DACH-Region abgedeckt werden. Aber im internationalen Wettbewerb können sich durch die Beschränkung auf zwei Sprachen Probleme ergeben.

Die Nutzung für Privatpersonen ist ausgeschlossen.

Für wen lohnt sich factro?

Die Schuchert Management Beratung stellt factro als Projektmanagement Software für den Mittelstand vor. Dies kann man auch gut nachvollziehen, da einige Anforderungen gut getroffen werden. Zudem bietet factro für bestimmte Firmen im Enterprise Bereich auch noch die Übernahme von Schulungen und eine Einführungsbegleitung an.

Mit einer guten Darstellung in der Teamplanung dürfte factro im Agenturbereich auch solide eingesetzt werden können. Die integrierte Zeiterfassung, Sortierung nach abrechenbaren Zeiten und Darstellung in der Kalenderfunktion zeigen schnell die angefallenen Stunden bei Arbeit im Dienstvertrag. Allerdings ist die Zeiterfassung außerhalb der Kalenderfunktion etwas umständlich – da gibt es intuitivere Lösungen. Die Zeiterfassung wurde im letzten Update deutlich überarbeitet (Änderung August 2020).

Auch als Startup oder kleineres Unternehmen kann factro eine Alternative für andere Tools darstellen. Zwar sind die Projektmanagement-Methoden in kleinen Unternehmen oft nicht so ausgeprägt, dass eine Software mit Projektstrukturplan gebraucht wird, aber das Gesamtpaket überzeugt. Selbst mit dem Basic Tarif hat man ohne Investition die Möglichkeit Aufgaben und sogar mehrere Projekte zu managen. Das dürfte auch auf Freelancer im Multiprojektmanagement zutreffen.

Eine Ausnahme für die Nutzung muss man aber machen. factro richtet sich nach Lektüre der Datenschutzinformationen explizit nicht an Privatpersonen. Für die kurzfristige Organisation privater Veranstaltungen gibt es andere Lösungen (z.B. MeisterTask oder Trello).


Wie man die Software für sein Projekt oder Unternehmen findet, sieht man hier im Leitfaden.


factro Alternativen

Dieses Tool ist nicht die Software Ihrer Wahl? Dann schauen Sie sich eine der folgenden factro Alternativen an:

  • Projektplanung mit kritischem Pfad ist wichtig für Sie? InLoox now! unterstützt dieses Feature im Gantt Chart – mehr dazu im InLoox now! Review.
  • Sie suchen eine Software mit einem stärkeren Fokus auf Kommunikation und Zusammenarbeit. Mit Chat, Diskussionsräumen und sogar integrierter Telefonie bietet Stackfield – direkt zum Test – eine Alternative zu factro mit vergleichbarer Sicherheit.
  • Das Kanban Board soll das Herzstück Ihrer Teamarbeit darstellen? Dann schauen Sie sich MeisterTask (->Review) oder Trello (->Review) an.

Was halten Sie von factro als Software für das Projektmanagement?



Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.